126AAA – Die Weisheitsbücher – Oder: Wie führe ich ein gutes Leben?

Die heutige Folge ist das Resultat meines ersten Wunschthemas!
Es geht um die Weisheitsbücher: Sprüche, Prediger und Hiob!
Uns werden drei Perspektiven auf das Leben, auf das Leid und auf die Segnungen unseres Lebens vorgestellt. Wie sollen wir leben? Welche Entscheidungen führen zu Erfolg und Glück? Und warum geht es oft auch gerade den Menschen schlecht, die gut und freundlich sind?

Die Impulse hierfür habe ich direkt aus einem großartigen Video:
https://www.youtube.com/watch?v=Gab04dPs_uA&list=PLH0Szn1yYNeeKPNIy7YXjO3MGD8h8ifhr
https://thebibleproject.com/

 

110AAA – Viel viel besser, als Rache!

Ihr habt gehört, dass gesagt ist (2. Mose 21,24): »Auge um Auge, Zahn um Zahn.«
39 Ich aber sage euch, dass ihr nicht widerstreben sollt dem Bösen, sondern: Wenn dich jemand auf deine rechte Backe schlägt, dem biete die andere auch dar.
40 Und wenn jemand mit dir rechten will und dir deinen Rock nehmen, dem lass auch den Mantel.
41 Und wenn dich jemand eine Meile nötigt, so geh mit ihm zwei.
42 Gib dem, der dich bittet, und wende dich nicht ab von dem, der etwas von dir borgen will.

Matthäus 5, 38

Heute geht es um die oben genannten Verse, die oft unzureichend erklärt werden und uns herausfordern wollen einen dritten Weg zu suchen, Kontakt auf Augenhöhe wieder herzustellen und der bestehenden Gewalt, den Wind aus den Segeln zu nehmen.

090AAA – Eine Schlange, die sprechen kann und die zarteste Versuchung, die zur tödlichsten Folge führt! 3(4)

Es ist nicht die schönste aller Geschichten, doch sie berichtet eindrücklich von den einzelnen Phasen von Versuchungen. Außerdem lernen wir, welche Sichtweise notwendig ist, um solche Fallen zu umgehen und es geht um den unstillbaren Hunger des Menschen nach Wissen.

Kurzzusammenfassung:
* Die Schlange steht für den Teufel!?!
* Wie wir beginnen etwas zu wollen, was wir nicht brauchen: Oder satte Menschen, die hungrig gemacht werden.
* Der Charakter Gottes wird in Frage gestellt. – Offensichtlich gönnt Gott euch nichts!
* Wie sich unsere Wahrnehmung (unseren inneren Bilder/Vorstellungen) durch Umstände/ Stimmen/ einem „Versprechen“ verändert werden kann.
Auf einmal wird die – vorher eher unscheinbare Frucht so richtig verlockend.
`* Big brother is watching you! – Oder doch nicht? Dem Menschen ist die Gegenwart Gottes nicht bewußt, als sie ihre eigenen Wege gehen.
* Wenn wir uns auf unsere Werte fokussieren – und diese „vor Augen halten“, sind wir unverwundbar gegenüber unguter Verlockungen.
* Ihr werdet Gut und Böse voneinander unterscheiden können. Obwohl die Menschen nicht wissen, was das bedeuten soll, ist die Neugierde geweckt. Und diese Neugier wirkt wie eine eigenständige Kraft, so dass ein weiteres Anpreisen der Frucht (seitens der Schlange) nicht nötig ist.
* Eva ist der Meinung, den Gral der Weisheit gefunden zu haben.
* Der Mann ist bei ihr – spielt jedoch eine ausgesprochen passive Rolle.

Aufgabe der Woche:
* Achte einmal darauf, wie Versuchungen bei dir „greifen“. Welche Bilder, Stimmen, Gefühle begleiten dich bei der „Suche“?
In welchen Umständen, Zeiten, Orten bist du am ehesten bereit, schlechte Entscheidungen zu treffen?

054AAA – Weisheit – Basis eines guten Lebens – Sie ruft laut auf der Straße!

Weisheit: Die Fähigkeit zu erkennen, wie die Welt und das Leben geordnet sind und der Mensch sich am besten in diese Ordnung einfügt. Die Weisheit hat ihren Ursprung bei Gott, der die Welt weise gegründet hat.

 

Hier eine Kurzzusammenfassung:
Was die Weisheit NICHT ist:
1) Wir erwerben sie nicht automatisch mit dem Alter!
2) Weisheit ist nicht gleich Intelligenz!
3) Sie hat kein Oberlimit!
4) Sie ist nicht versteckt! – Sie ruft laut auf der Straße!
5) Sie ist nicht billig!
6) Sie ist nicht erwerblich für Tore!

Wie kann ich Weisheit erhalten?
1) Such dir weise Leute!
2) Vorraussetzung: Furcht des Herrn!
3) Ohne Demut keine Weisheit!
4) Bitte Gott um Weisheit!
5) Kinder brauchen Grenzen!

Hausaufgaben:
1) Jeden Tag ein Kapitel aus dem Buch der Sprüche!
2) Von wem kann ich heute lernen?
3) Persönliches Buch der Sprüche/Weisheiten führen!