142AAA – Zuhören – ohne abzuschalten

Du sollst erneut an einer Fortbildung teilnehmen, die Langeweile erwarten lässst? Oder du sitzt im Gottesdienst um feststellen zu müssen, dass der ödeste Prediger eingeteilt ist? Oder es gibt Lehrer, die nie Begeisterung am Lernen aufkommen lassen?

Wie kann ich da besser zuhören?
* Wähle die richtige Einstellung:
Ich will etwas lernen! Was kann ich davon umsetzen?
Notiere die wichtigsten Punkte und stelle dir vor, dass deine Notizen überprüft werden.
* Wenn dich das Äußere des Redners ablenkt, stelle dir vor, du könntest nur seine Stimme hören?
* Wenn dir „falsche“ Dinge auffallen, bleibe aufmerksam und werde neugierig auf den Rest des Vortrags!
* Wenn dein Appellohr sich weit öffnet, lass dich von Folge 50 inspirieren! 🙂
link zu Folge Nr. 50!
http://aaa.ateam.rocks/2017/11/23/050aaa-mamabaer-und-papacoach-nehmt-auf-euch-das-sanfte-joch/
* Schätze den Sprecher wert! Er leistet einen Akt der Großzügigkeit – genauso wie du!
* Höre auch dann zu, wenn der Sprecher sich nicht selbst an die Gesagten Dinge hält.

Bibelverse zum Thema:
Ihr sollt wissen: Ein jeder Mensch sei schnell zum Hören, langsam zum Reden, langsam zum Zorn.
Jakobus 1:19

Er aber sprach: Selig sind, die das Wort Gottes hören und bewahren.
Lukas 11,28

Rufe mich an, so will ich dir antworten und will dir kundtun große und unfassbare Dinge, von denen du nichts weißt.
Jeremia 33:3

Und das ist die Zuversicht, mit der wir vor ihm reden: Wenn wir um etwas bitten nach seinem Willen, so hört er uns.
1. Johannes 5:14