110AAA – Viel viel besser, als Rache!

Ihr habt gehört, dass gesagt ist (2. Mose 21,24): »Auge um Auge, Zahn um Zahn.«
39 Ich aber sage euch, dass ihr nicht widerstreben sollt dem Bösen, sondern: Wenn dich jemand auf deine rechte Backe schlägt, dem biete die andere auch dar.
40 Und wenn jemand mit dir rechten will und dir deinen Rock nehmen, dem lass auch den Mantel.
41 Und wenn dich jemand eine Meile nötigt, so geh mit ihm zwei.
42 Gib dem, der dich bittet, und wende dich nicht ab von dem, der etwas von dir borgen will.

Matthäus 5, 38

Heute geht es um die oben genannten Verse, die oft unzureichend erklärt werden und uns herausfordern wollen einen dritten Weg zu suchen, Kontakt auf Augenhöhe wieder herzustellen und der bestehenden Gewalt, den Wind aus den Segeln zu nehmen.

109AAA – Was Freiheit mit Schmerz, Verantwortung und Entscheidungen zu tun hat. 2(2)

Es gibt zwei Wege um ein Prophet zu sein. Auf dem einen wird gesagt, dass die Versklavten frei sein können. Dies ist der schwierige Weg des Mose. Der zweite ist der, dass den Menschen, die sich frei denken gesagt wird, dass sie in Wirklichkeit versklavt sind. Dies ist der noch schwierigere Weg des Jesus.
Richard Rohr – From wild man to wise man.

* Freiheit bedeutet, dass wir uns entscheiden können. Jede Entscheidung kommt jedoch gleichzeitig mit Verantwortung!
* Alles, was ist – (existiert) hat Grenzen!
* Unsere Unfreiheiten sind uns häufig nicht bewußt! Der Preis für jede Freiheitsentscheidung lohnt sich.
Jede Entscheidung, die wir treffen, kostet einen Preis. Daher ist es ratsam, sich diesen zu überlegen! 😉
* Schmerzempfindungen bringen Freiheit! Vom richtigen und „falschen“ Schmerzempfinden
* Nur wer sich sicher fühlt, verhält sich auch frei! Doch die Sicherheit kommt oftmals auch mit einem Preis einher.
* Gott schenkt alle wichtigen Freiheiten! Der Weg zu Gott ist frei! – Rituale, Regeln, Bußaktionen sind nicht nötig, um Gott zu begegnen.
* Seine Freiheit verbindet!

108AAA – Was Freiheit mit Schmerz, Verantwortung und Entscheidungen zu tun hat. 1 (2)

Freiheit: Freiheit bezeichnet die Fähigkeit des Menschen, aus eigenem Willen Entscheidungen zu treffen oder die Möglichkeit, ohne Zwang zwischen verschiedenen Möglichkeiten auswählen zu können.

Freiheit bedeutet, entscheiden zu dürfen. Sie kommt allerdings auch mit Verantwortung und einem Preis.
Dies lässt sich an vielen Bibelstellen sehen: Wir werden daran erinnert, dass uns nichts mehr einschränkt und wir werden gleichzeitig daran erinnert, uns frei unseren Mitmenschen zuzuwenden und zu dienen.

Der zweite Kerngedanke dieser Folge:
Jedes Ding, jedes Tier, jeder Mensch, der existiert, hat Grenzen und hat mit Bedürfnissen und Einschränkungen zu kämpfen.
Darin steckt auch Trost, der nicht sofort erkennbar ist.

063AAA – Ohne Glauben, keine Schuld?!? Schuld und Scham Teil 2 (2)

In unserem Land gibt es immer mehr Menschen, die mit dem Christentum oder Religionen nichts zu tun haben wollen.  Auch der Glaube an eine ursprüngliche Schuld oder der Pflicht einmal Rechenschaft ablegen zu müssen, gehört für viele Menschen zur Vergangenheit.
Doch heißt das auch, dass diese Menschen kein Problem mit Schuldgefühlen haben und dass das Thema Scham kein Thema mehr ist?

In dieser Folge bespreche ich ungesunde und gesunde Wege, die wir wählen können um mit diesem Thema um zu gehen.

Kurzzusammenfassung:
Ungesunde Wege:
1) Sich verstecken und weglaufen
2) Weggucken!
3) Auf andere zeigen!
4) Passivität
5) Überaktivität
6) Blumen kaufen und weiter fremd gehen

Gesunde Wege:
1) Hinschauen!
2) Bekennen!
3) Fragen!
4) Aufstehen, Hose abwischen und weitermachen!
5) Vergebung annehmen und Chancen entdecken!

062AAA – Es ist vollbracht! – Schuld und Scham-Teil 1 (2)

Es ist vollbracht!  Weil Jesus für uns gestorben ist, können wir Vergebung unserer Sünde erhalten.
Viele haben diese Botschaft unzählige Male gehört.
Dennoch leiden viele immer noch unter Schuldgefühlen oder sehen ihre Fehler als Grund dafür an, dass sie Gott kaum oder gar nicht in ihrem Leben erfahren.

Wenn das auch für dich ein Thema ist, dann ist diese Folge für dich!

 

Hier die Hauptpunkte der Andacht:
1) Jesus fokussiert nicht auf die Sünde – sondern sucht den Sünder!
2) Jesus verurteilt nicht!

Es geht darum, dass wir liebesfähiger werden!

049AAA – Das perfekte Geschenk – Wie Jesus uns sieht – Das Gesetz der Gnade

Habt ihr schon einmal ein Geschenk bekommen, das euch enttäuscht hat? Oft weiß ich gar nicht, wie ich mich dem Schenker gegenüber verhalten soll, wenn dieser ein unnützes oder unerwünschtes Geschenk gemacht hat. – Heute geht es um unterschiedliche Geschenke und der Vorstellung eines perfekten Geschenkes, das aus selbstloser Liebe gegeben wird.