084AAA – André stellt mir Fragen!

Und nun wechseln wir die Plätze! André stellt mir Fragen:
dabei erfahrt ihr, wie ich mit guten und schlechten Zeiten umgehe, Dinge aus meiner Kindheit und meiner Prägung, meine Einstellung zum Lesen, was ich besonders schätze, und was ich gern an mir verändern würde.

082AAA – Anita interviewt erneut ihren Mann André

Heute stelle ich meinem Man ein paar weitere Fragen. Ihr erfahrt mehr über die schlimmsten und besten Phasen seines Lebens, über Krisen und den Umgang mit schlechter Laune. Er erzählt uns, was er gerne an sich verändern würde, welche Ziele er hat, wie wir uns kennen gelernt haben und welche wichtigen Lektionen er gerne schon früher gelernt hätte.
In ein paar Wochen tauschen wir dann die Plätze und Andre wird zum Fragensteller!

Die Bücher, die wir erwähnen sind:
Die fünf Sprachen der Liebe von Gary Chapman

Das Enneagramm – die 9 Gesichter der  Seele

Alles zur Ehre Gottes – C.H. Spurgeon
https://www.amazon.de/Alles-Ehre-Gottes-C-H-Spurgeon/dp/3893973354/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1532160897&sr=1-1&keywords=spurgeon+biography

076AAA – Von einem Millionär, der etwas wichtiges vergessen hat

Über unsere Einstellung zum Geld, hat Jesus häufig geredet. Heute geht es um eine Geschichte, in der ein sehr wohlhabender Mann früh stirbt. Dabei sind seine Überlegungen und Entscheidungen durchaus nachvollziehbar.

Hier die Kurzzusammenfassung:
* Geist und Körper sind im hebräischen Denken eine Einheit.
* Unser Leben und unser Besitz sind ein Geschenk.
* Der Unterschied zwischen Besitz und Eigentum.
* Jesus will einen und nicht entzweien.
* Jesus schaut das Herz an.
* Habgier ist eine Krankheit des Herzens, die es zu heilen gilt.
* Jesus liebt Gerechtigkeit. Er weiß jedoch besser, was uns „zusteht“ und was wir geben dürfen.
* YOLO .- nicht das beste Lebensmotto!
* Reichtum schenkt keine wahre Sicherheit!
* Menschen sind wichtiger, als Güter.
* Wer kann/hat, der darf!

065AAA – Umgang mit schwierigen Menschen – Von Jammerlappen bis Sturkopf

Heute geht es um den weisen Umgang mit Menschen, die uns verzweifeln lassen und zum kochen bringen.

genannte Bibelstellen: Kolosser 3,13
Johannes 18, 199 ff

Hier eine Kurzzusammenfassung der genannten Punkte:
1) Geh deinen Weg!
2) Erzähl mir mehr!
3) Dinge möglichst bald ansprechen!
4) Nimm`s nicht persönlich!
5) Die Drei-Mal-Nicken-Methode
6) Unterbrich die Muster!
7) Mach dich selbst nicht klein!
8) Finde die Trigger!

Und bete um Weisheit! 😉