091AAA – Die Frucht der Frucht: Das sehende Auge, der bedeckte Körper und die Last des Lebens 4(4)

Der paradiesische Zustand des Menschen stirbt mit der Gebotsüberschreitung. Und fortan gehörten für Mann und Frau folgende Dinge zum Leben: Arbeit, Scham, Verletzbarkeit, Sorge, Tod und der Verlust tiefster Gottesgemeinschaft.

Kurzzusammenfassung der Punkte:
==============================
1) Ihre Augen gehen auf und sie erkennen, dass sie nackt sind!
2) Sie verstecken sich vor Gott! Angst und Scham gehören zur Folge.
3) Gott sucht den Menschen! Es kann gut sein, dass er dies nicht wie ein wütender Polizist getan hat.
4) Gott will weiterhin die Gemeinschaft!
5) Die Frau ist schuld! Die Schlange ist schuld! Ich kann nicht’s dafür!
6) Gott konfrontiert und schenkt die Chance zur Buße – zum Geständnis!
7) Was „Feindschaft zwischen Schlange und den Nachkommen der Frau“ bedeuten kann
8) Was das neue Denken des Menschen für die Beziehung zwischen Mann und Frau zur Folge hat: Schmerzen bei der Geburt, Mühe bei der Arbeit, Auszug aus dem Garten der Sorglosigkeit
10) Was wäre, wenn sie sich entschuldigt hätten?

063AAA – Ohne Glauben, keine Schuld?!? Schuld und Scham Teil 2 (2)

In unserem Land gibt es immer mehr Menschen, die mit dem Christentum oder Religionen nichts zu tun haben wollen.  Auch der Glaube an eine ursprüngliche Schuld oder der Pflicht einmal Rechenschaft ablegen zu müssen, gehört für viele Menschen zur Vergangenheit.
Doch heißt das auch, dass diese Menschen kein Problem mit Schuldgefühlen haben und dass das Thema Scham kein Thema mehr ist?

In dieser Folge bespreche ich ungesunde und gesunde Wege, die wir wählen können um mit diesem Thema um zu gehen.

Kurzzusammenfassung:
Ungesunde Wege:
1) Sich verstecken und weglaufen
2) Weggucken!
3) Auf andere zeigen!
4) Passivität
5) Überaktivität
6) Blumen kaufen und weiter fremd gehen

Gesunde Wege:
1) Hinschauen!
2) Bekennen!
3) Fragen!
4) Aufstehen, Hose abwischen und weitermachen!
5) Vergebung annehmen und Chancen entdecken!

062AAA – Es ist vollbracht! – Schuld und Scham-Teil 1 (2)

Es ist vollbracht!  Weil Jesus für uns gestorben ist, können wir Vergebung unserer Sünde erhalten.
Viele haben diese Botschaft unzählige Male gehört.
Dennoch leiden viele immer noch unter Schuldgefühlen oder sehen ihre Fehler als Grund dafür an, dass sie Gott kaum oder gar nicht in ihrem Leben erfahren.

Wenn das auch für dich ein Thema ist, dann ist diese Folge für dich!

 

Hier die Hauptpunkte der Andacht:
1) Jesus fokussiert nicht auf die Sünde – sondern sucht den Sünder!
2) Jesus verurteilt nicht!

Es geht darum, dass wir liebesfähiger werden!