111AAA – Was es heißt, authentisch zu sein.

Er/sie ist authentisch. Was heißt das eigentlich? Und was verstehst du darunter?
Da ich diesen Begriff nicht wirklich „greifbar“ empfinde, teile ich in dieser Folge meine Gedanken hierzu mit.

Hier die Punkte, die ich gegen Ende der Folge nenne:
* Liebe die Wahrheit. Achte darauf möglichst immer darauf, die Wahrheit zu sagen und auf die Präzision deiner Worte.
* Werde dir über deine Werte und deine Bedürfnisse klar. Welche Dinge, sind dir am wichtigsten und wie oft vernachlässigst du deine Bedürfnisse?
* Höre auf Gottes Stimme. Oft hat Gottes Auftrag auch mit deinen Talenten und Gaben zu tun und passt zu deinem Lebenslauf.
* Wann und wo will ich nur anderen Menschen gefallen?
* Wie sieht es in mir- in meinem Herzen aus? Wachsen dort Dinge wie Bitterkeit, Resignation oder Wut?

107AAA – 3 Richtlinien für ein zielgerichtetes neues Jahr!

In der letzten Studie, von der ich gelesen habe, wurden 95-jährige Menschen befragt. Sie erzählten aus ihrem Leben und von den Dingen, die sie am meisten bereuten.
Dabei tauchten drei Themen immer wieder auf:

1) Ich wünsche, ich hätte mehr reflektiert!
2) Ich wünschte, ich hätte mehr riskiert!
3) Ich wünschte, ich hätte mehr Dinge gemacht, die weiterleben nach meinem Tod.

Diese Punkte, könnten dir vielleicht auch beim Reflektieren helfen, wenn du dir weitere Überlegungen zum aktuellen Jahr machen möchtest. 😉

072AAA – Warum schaffe ich es nicht, mich an meine Vorsätze zu halten 2(3)

Viele Menschen würden sich gerne ihr Leben verändern: endlich mehr Sport machen, endlich gesünder essen, endlich mal die Bibel von Anfang bis Ende durchlesen.
Doch Erfahrungen aus der Vergangenheit lassen viele zögern, da es in den letzten Jahren immer wieder nicht funktioniert hat.
Ein Buch, welches ich vor einem Jahr gelesen habe:
“The Four Tendencies von Gretchen Rubin“ – hat mich zu dieser Serie inspiriert.
Die Autorin hat die Beobachtung gemacht, dass es vier unterschiedliche Gruppen von Menschen gibt, die auf ihre Weise auf innere und äußere Erwartungen umgehen.
In dieser zweiten Folge geht es um die Gruppe der „Fragensteller“ und um die „Disziplinierten“.

 

Hier die beiden erwähnten Anhänge:
FourTendencies_Fragensteller
FourTendencies_Disziplinierten

 

Und hier der link zum Buch:  https://www.amazon.de/Four-Tendencies-Indispensable-Personality-Profiles/dp/1524762415/ref=sr_1_5?ie=UTF8&qid=1524330041&sr=8-5&keywords=Gretchen+Rubin

 

058AAA – Finde deine Berufung in drei Schritten

Hast du dir selbst schon einmal die Frage gestellt, warum es dich gibt? – Welche Aufgabe habe ich für mein Leben?

In der Bibel lesen wir von zahlreichen Berufungsgeschichten, von Menschen, die durch eine Engelsbegegnung, einer Prophetie oder durch eine große Vision über ihre Lebensaufgabe aufgeklärt wurden.

Hattest du schon einmal die Sorge, dass du deine große Aufgabe verpasst haben könntest?

 

In dieser Folge beschäftige ich mich mit diesen Fragen und stelle dir drei Schritte vor, die dir bei der Beantwortung helfen können.