076AAA – Von einem Millionär, der etwas wichtiges vergessen hat

Über unsere Einstellung zum Geld, hat Jesus häufig geredet. Heute geht es um eine Geschichte, in der ein sehr wohlhabender Mann früh stirbt. Dabei sind seine Überlegungen und Entscheidungen durchaus nachvollziehbar.

Hier die Kurzzusammenfassung:
* Geist und Körper sind im hebräischen Denken eine Einheit.
* Unser Leben und unser Besitz sind ein Geschenk.
* Der Unterschied zwischen Besitz und Eigentum.
* Jesus will einen und nicht entzweien.
* Jesus schaut das Herz an.
* Habgier ist eine Krankheit des Herzens, die es zu heilen gilt.
* Jesus liebt Gerechtigkeit. Er weiß jedoch besser, was uns „zusteht“ und was wir geben dürfen.
* YOLO .- nicht das beste Lebensmotto!
* Reichtum schenkt keine wahre Sicherheit!
* Menschen sind wichtiger, als Güter.
* Wer kann/hat, der darf!

073AAA – Warum schaffe ich es nicht, meine Vorsätze zu halten? 3(3)

Viele Menschen würden sich gerne ihr Leben verändern: endlich mehr Sport machen, endlich gesünder essen, endlich mal die Bibel von Anfang bis Ende durchlesen.
Doch Erfahrungen aus der Vergangenheit lassen viele zögern, da es in den letzten Jahren immer wieder nicht funktioniert hat.
Ein Buch, welches ich von einem Jahr gelesen habe: “The Four Tendencies von Gretchen Rubin“ – hat mich zu dieser Serie inspiriert.
Die Autorin hat die Beobachtung gemacht, dass es vier unterschiedliche Gruppen von Menschen gibt, die auf ihre Weise auf innere und äußere Erwartungen umgehen.
In dieser zweiten Folge geht es um die letzte der vier Gruppen: die Rebellen!
Ich bin mir sicher, dass ihr mindestens einen „Rebellen“ kennt – und heute erfahrt ihr, warum sie so ein Geschenk sind! 🙂

 

FourTendencies_Rebellen

072AAA – Warum schaffe ich es nicht, mich an meine Vorsätze zu halten 2(3)

Viele Menschen würden sich gerne ihr Leben verändern: endlich mehr Sport machen, endlich gesünder essen, endlich mal die Bibel von Anfang bis Ende durchlesen.
Doch Erfahrungen aus der Vergangenheit lassen viele zögern, da es in den letzten Jahren immer wieder nicht funktioniert hat.
Ein Buch, welches ich vor einem Jahr gelesen habe:
“The Four Tendencies von Gretchen Rubin“ – hat mich zu dieser Serie inspiriert.
Die Autorin hat die Beobachtung gemacht, dass es vier unterschiedliche Gruppen von Menschen gibt, die auf ihre Weise auf innere und äußere Erwartungen umgehen.
In dieser zweiten Folge geht es um die Gruppe der „Fragensteller“ und um die „Disziplinierten“.

 

Hier die beiden erwähnten Anhänge:
FourTendencies_Fragensteller
FourTendencies_Disziplinierten

 

Und hier der link zum Buch:  https://www.amazon.de/Four-Tendencies-Indispensable-Personality-Profiles/dp/1524762415/ref=sr_1_5?ie=UTF8&qid=1524330041&sr=8-5&keywords=Gretchen+Rubin

 

071AAA – Warum schaffe ich es nicht, meine Vorsätze zu halten? 1 (3)

Viele Menschen würden sich gerne ihr Leben verändern: endlich mehr Sport machen, endlich gesünder essen, endlich mal die Bibel von Anfang bis Ende durchlesen.
Doch Erfahrungen aus der Vergangenheit lassen viele zögern, da es in den letzten Jahren immer wieder nicht funktioniert hat.
Ein Buch, welches ich von einem Jahr gelesen habe:“The Four Tendencies von Gretchen Rubin“ – hat mich zu dieser Serie inspiriert.
Die Autorin hat die Beobachtung gemacht, dass es vier unterschiedliche Gruppen von Menschen gibt, die auf ihre Weise auf innere und äußere Erwartungen umgehen.
In dieser ersten Folge geht es um die Gruppe der „Pflichterfüller“ – der Gruppe, die am größten ist.

Hier die erwähnte von mir erstellte Datei:
FourTendencies_Pflichtbewussten

Und hier der link zum Buch:  https://www.amazon.de/Four-Tendencies-Indispensable-Personality-Profiles/dp/1524762415/ref=sr_1_5?ie=UTF8&qid=1524330041&sr=8-5&keywords=Gretchen+Rubin