098AAA – Petrus und der Hahn – Endlich mutiger werden! – Sch… egal, was andere denken!

Petrus war einer der auffälligeren Jünger Jesu, der ihn leidenschaftlich auf dessen Weg begleitete. Er war so von sich und seiner Liebe zu Jesus überzeugt, dass er diesem versprach, dass er für ihn sterben würde. Und dennoch verließ ihn der Mut im Angesicht der probenden Fragen einer Magd in der Nacht, als Jesus verhaftet wurde.

Wir treffen in der Bibel auf zahlreiche Aufforderungen, die uns mutig und furchtlos machen sollen. Und wir finden viele Beispiele von Menschen, die feige und ängstlich waren – selbst dann, wenn sie zuvor schon großartige Gotteserfahrungen gemacht haben.

Im Neuen Testament finden wir Beispiele der frühen Apostel und Christen, die trotz Lebensgefahr standhaft blieben. Sie wurden berührt vom Heiligen Geist – der genau diesen Mut schenkt!

Das heißt jedoch nicht, dass wir nicht auch durch einen bewußten Lebensstil und aktive Entscheidungen unseren Mut- Level steigern können.

Hier die genannten Punkte:
1) Beginne mit kleinen Schritten: Jeden Tag eine kleine Sache machen, die dich aus deiner Komfortzone zieht.
2) Just do it! – Zögere nicht! Die 5-4-3-2-1-Methode . Zögern führt oft zur Passivität!
3) Erinnere dich daran, dass du bereits mutig bist! 2. Timotheus 1, 7
Predige dich auch mal selbst an!
4) Beweise dir selbst, dass du mutig bist ! Handle wie Person X (mutige Person hier einsetzen)! Und finde ermutigende Sätze: Sch…egal, was andere denken!
5) Konfrontiere deine Ängste ganz bewußt! – Suche bewußt nach Situationen und Gelegenheiten, die Mut erfordern!

http://aaa.ateam.rocks/2018/05/12/074aaa-ich-bin-so-ein-versager/

 

086AAA – Selbstbewusstsein – Es beginnt dort, wo du allein bist!

Nur wer weiß, wer er ist/nicht ist – kann Selbstbewusstsein entwickeln.
Doch das heißt nicht, dass wir in unserem Kopf bleiben dürfen.
Die eigenen Schwächen zu kennen hat seine Vorteile. Es sollte uns jedoch nicht davon abhalten, aktiv zu sein, voran zu gehen und Neues auszuprobieren.

Die Säulen, die wir heute besprechen:
3) Lebe – wach, offen, neugierig!
4) Sei keine Fußmatte!
5) Charakter ist das, was du tust, wenn keiner zuschaut!

Aufgabe:
Welchen kleinen Schritt kannst du tun, um (mehr) Charakter zu bilden?