128AAA – Warum du (bloß k)ein Kirchenmitglied werden solltest!

Viele Kirchen und Gemeinden freuen sich, wenn Menschen sich dafür zu entscheiden Mitglieder zu werden. Gerade auch deshalb, weil die Mitgliedszahlen vielerorts sinken.
Heute werfe ich einen Blick auf die Vor und Nachteile dieser Entscheidung, wobei ich zuerst die potentiellen Nachteile nenne:

1) Mitgliedschaft und Nachfolge können gleichgesetzt werden.
2) „Religiöse“ sind oft weniger moralisch, als „Nicht-gläubige“!
3) Dienste in der Kirche kosten viel Geld, Zeit und Energie!
4) Der Fokus kann zu stark auf sichtbare Dienste und Dinge gelegt werden, die Anerkennung bringen, anstatt auf Stille, Pflegen der Beziehung zu Jesus und dem Öffnen des eigenen Herzens für andere.
5) Geistige Erziehung der Kinder und andere Dinge, können delegiert werden!
6) Einteilung in „die da draußen“ – und „wir, die richtig liegen“!
7) Die ersten Christen/ Gemeinden haben anders gelebt!

Wenn wir jedoch eine gute Grundeinstellung haben und unser Herz immer wieder auf Jesus ausrichten, kann eine Mitgliedschaft aus einigen Gründen, eine sehr gute Entscheidung sein:

1) Routine ist gut! – Hier wirst du dazu „gezwungen“ inne zu halten und zu reflektieren!
2) Hier findest du (auch) Gleichgesinnte!
3) Verbindlichkeit ist sinnvoll und nützlich! Dies betrifft nicht nur den Sonntag, sondern auch die Bereitschaft kleine Dienste zu verrichten, zu beten, sich auszutauschen und zu geben.
Alles Dinge, die wir sonst „vergessen“ könnten!
4) Hier können wir unsere Gaben ausleben und uns einbringen!
5) Wir können Menschen kennen lernen, die wir sonst kaum kennen gelernt hätten – und für sie da sein.
6) Das „Dranbleiben“ ist viel einfacher in einer verbindlichen Gemeinschaft!

Am Ende der Folge schlage ich noch ein paar Fragen vor, die uns helfen können unser Herz und unseren Dienst zu überdenken. – Denn wie immer gilt: Gott sieht das Herz an! 🙂

106AAA – Wie sich gesunde Gemeinden entwickeln! 2(2) – mit Stargast: André Keller

Wir sprechen heute über das Buch „Das 1×1 der Gemeindeentwicklung“ von Christian A. Schwarz. Dabei geht es um die 8 wichtigsten Faktoren, die einer Gemeinde zu einem gesunden Wachstum verhelfen. Wir dürfen dabei von einigen Gemeinden lernen, die sich – nebenbei erwähnt – überall auf der Welt befinden!

Die letzten vier Merkmale besprechen wir heute:
* Inspirierender Gottesdienst
* Ganzheitliche Kleingruppen
* Bedürfnisorientierte Evangelisation
* Liebevolle Beziehungen

105AAA – Wie sich gesunde Gemeinden entwickeln! 1(2) – mit Stargast: André Keller

Wir sprechen heute über das Buch „Das 1×1 der Gemeindeentwicklung“ von Christian A. Schwarz. Dabei geht es um die 8 wichtigsten Faktoren, die einer Gemeinde zu einem gesunden Wachstum verhelfen. Wir dürfen dabei von einigen Gemeinden lernen, die sich – nebenbei erwähnt – überall auf der Welt befinden!

Die ersten Merkmale sind:
* Bevollmächtigende Leitung
* Gabenorientierte Mitarbeiterschaft
* Leidenschaftliche Spiritualität
* Zweckmäßige Strukturen

Die weiteren Merkmale diskutieren wir dann nächste Woche! Bleib also gespannt! 😉