074AAA – Ich bin so ein Versager!

Sicherlich geht es nicht nur mir so, dass das Gefühl des Versagens und des Nicht-Genug-Seins einen überfällt. Eines der ersten Fragen, die ich mir in solchen Situationen stelle, ist seit kurzem: Was ist jetzt die beste Reaktion auf dieses Empfinden? Was hilft mir und den anderen jetzt am meisten?
Nur leider ist es nicht gerade einfach, genau dann auch eine gute Antwort zu finden.
Dafür haben diese Emotionen oft zu viel Kraft und können überwältigen.
Doch wer sich versteckt und diesen Gefühlen zunehmend großen Raum gibt, kann nicht entdecken, dass auch Chancen in solchen Situationen stecken.

Kurzzusammenfassung:

1)   Es ist okay, dass du dich so fühlst!
2)  Übertreib’s nicht!  Mach nichts größer, als es wirklich ist!
3)  Du bist nicht der/die einzige/r, der/die so fühlt!
4)  Hör auf zu denken, du müsstest perfekt sein!
5)  Bitte um Hilfe – wenn nötig!
6)  Es ist okay auf die Nase zu fallen!
UND mein – für mich- wichtigster Satz:
7)  Frag dich, welche Reaktion dir und anderen am meisten dient!

 

063AAA – Ohne Glauben, keine Schuld?!? Schuld und Scham Teil 2 (2)

In unserem Land gibt es immer mehr Menschen, die mit dem Christentum oder Religionen nichts zu tun haben wollen.  Auch der Glaube an eine ursprüngliche Schuld oder der Pflicht einmal Rechenschaft ablegen zu müssen, gehört für viele Menschen zur Vergangenheit.
Doch heißt das auch, dass diese Menschen kein Problem mit Schuldgefühlen haben und dass das Thema Scham kein Thema mehr ist?

In dieser Folge bespreche ich ungesunde und gesunde Wege, die wir wählen können um mit diesem Thema um zu gehen.

Kurzzusammenfassung:
Ungesunde Wege:
1) Sich verstecken und weglaufen
2) Weggucken!
3) Auf andere zeigen!
4) Passivität
5) Überaktivität
6) Blumen kaufen und weiter fremd gehen

Gesunde Wege:
1) Hinschauen!
2) Bekennen!
3) Fragen!
4) Aufstehen, Hose abwischen und weitermachen!
5) Vergebung annehmen und Chancen entdecken!