118AAA – Philipperbrief Teil 1 – Vom Dank ergriffen!

Absender und Empfänger
=====================
11 Paulus und Timotheus,
Diener von Christus Jesus.
An alle,die in Philippi leben
und durch ihre Zugehörigkeit zu Christus Jesus
zu den Heiligen gehören –
samt den Gemeindeleitern
und den Zuständigen für den Gemeindedienst.
2 Wir wünschen euch Gnade
und Frieden von Gott,
unserem Vater,
und dem Herrn Jesus Christus.
Dank und Fürbitte für die Gemeinde
3 Ich danke meinem Gott jedes Mal,
wenn ich an euch denke.
4 Ich danke ihm in jedem Gebet,
das ich für euch alle spreche!
Ich kann voller Freude beten,
5 weil ihr euch so sehr für die Gute Nachricht einsetzt –
vom ersten Tag an bis heute.
6 Ich bin ganz sicher:
Derjenige, der das gute Werk bei euch begonnen hat,
wird es auch zum Abschluss bringen –
bis zu dem Tag, an dem Jesus Christus wiederkommt.
7 Es ist ja nur richtig,
dass ich so über euch alle denke.
Denn ich habe euch ins Herz geschlossen.
Egal, ob ich im Gefängnis sitze
oder vor Gericht die Gute Nachricht verteidige
und für sie eintrete:
Ihr alle erhaltet zusammen mit mir
Anteil an der Gnade,
die Gott mir schenkt.
8 Gott ist mein Zeuge:
Ich sehne mich nach euch allen
mit der ganzen Liebe,
die Christus Jesus in mir geweckt hat.
9 Und das ist es, worum ich bete:
Eure Liebe soll weiterwachsen
und zunehmend geprägt sein von Erkenntnis
und umfassendem Verständnis.
10 Ihr sollt selbst überprüfen können,
worauf es ankommt.
Denn ihr sollt fehlerlos sein
und keinerlei Anstoß erregen an dem Tag,
an dem Christus wiederkommt.
11 Dann werdet ihr reichlich ausgestattet sein
mit dem Ertrag der Gerechtigkeit.
Den lässt Jesus Christus wachsen,
um die Herrlichkeit und den Ruhm Gottes
noch größer zu machen.